Immobilien in Brisbane: Von der Strafkolonie zum „Streber“

(Pictured: Brisbane Story Bridge & City Skyline)

Obwohl Australien ein unglaublich weitläufiges Land mit viel Platz zum Ausbreiten ist, leben die meisten Australier in der Nähe der finanziellen, kulturellen und verkehrstechnischen Zentren. Der Weltatlas beschreibt Australien sogar als eines der am stärksten urbanisierten Länder der Welt, in dem 89,1 % der Bevölkerung in Städten leben. Brisbane, Melbourne und Sydney sind mit 2,3 Millionen, 4,5 Millionen bzw. 4,9 Millionen Einwohnern Australiens bevölkerungsreichste Städte. Angesichts der relativ geringen Gesamtbevölkerung Australiens von etwas über 24 Millionen, macht die kombinierte Einwohnerzahl dieser drei Städte einen großen Prozentsatz der Australier aus.

In diesem ersten Teil einer dreiteiligen Artikelreihe wird jede dieser drei größten Städte Australiens im Hinblick auf ihre einzigartigen und gegenwärtigen Immobilieninvestitionsmöglichkeiten unter die Lupe genommen. Fürs Erste schauen wir uns Brisbane und die aktuellen Möglichkeiten in dieser entspannten subtropischen Stadt im Südosten des Bundesstaates Queensland genauer an.

Brisbane, wo sich ab 1824 die ersten Europäer ansiedelten, wurde ein Jahr später zu einer neuen Strafkolonie und nahm als „Mülldeponie“ den Überschuss der schlimmsten Strafgefangenen aus Sydney auf. Brisbane hat sich jedoch stark dafür eingesetzt, sich von diesen unschönen Anfängen zu lösen und hat diese erfolgreich hinter sich gelassen. Die Stadt erlangte in den 1980er Jahren als Gastgeber der Commonwealth Games und der Weltausstellung von 1988 erstmals internationalen Respekt und wurde in jüngerer Zeit als „eine intelligente, phantasievolle und kulturell bedeutende Stadt beschrieben, die Veränderungen, Vielfalt und Wachstum begrüßt“.

Ein bedeutender Teil dieses Wandels und Wachstums zeichnet sich im Immobilienmarkt von Brisbane ab. Im Wohnimmobiliensektor verfügt Australien im internationalen Vergleich über einen unglaublich starken Markt und hat bei den Immobilienwerten in den letzten 50 Jahren den sechstgrößten jährlichen Anstieg erzielt. Als drittgrößte Stadt Australiens hat Brisbane mit diesem Wachstum Schritt gehalten.

In den letzten 10 Jahren sind die durchschnittlichen Hauspreise in Brisbane um 58 % gestiegen. In einigen der begehrten innerstädtischen Stadtteile sind die Immobilienwerte innerhalb eines einzigen Jahres um 20 % in die Höhe geschossen. Während dieses Wachstum teilweise als nicht nachhaltig betrachtet wird, ist Antonia Mercorella, Geschäftsführerin des Real Estate Institute of Queensland, anderer Meinung. Sie glaubt, dass eines der wichtigsten Verkaufsargumente des Brisbane-Immobilienmarktes tatsächlich seine Nachhaltigkeit ist. „In der gesamten südöstlichen Region basiert unser Wachstum auf einem sich verbessernden Wertangebot, was bedeutet, dass es sich um ein zuverlässiges, nachhaltiges Kapitalwachstum handelt. Hier in Brisbane gibt es keinen Boom-Bust-Zyklus.“

Wenn es um Anlagemöglichkeiten geht, spricht vieles für die Möglichkeit, innerhalb insgesamt starker Märkte günstig einzukaufen. Auf dem Wohnungsmarkt in Brisbane könnte eine dieser Möglichkeiten durchaus in den neuen, innerstädtischen Apartments liegen. Die Chance besteht in der aktuellen Überversorgung mit neuen Wohnungen und dem damit aktuell verbundenen Rückgang der Preise für Wohneinheiten. Ein Immobilienbericht dokumentierte für das September-Quartal 2017 bei Wohnungen einen Preiseinbruch von 80.000 AUD. In ihrer typischen Panikmache haben einige Medien diesen Absturz als den Beginn eines „Blutbads“ bezeichnet. Für Anleger mit der finanziellen Stabilität, den Markt abwarten zu können, kann sich dieser Bereich jedoch sehr wohl als eine zukünftige Goldgrube erweisen.

Für diejenigen, die nach einem anderen Anlageinstrument suchen oder Spekulationen vermeiden wollen, die mit dem Kauf von innerstädtischen Wohnungen verbunden sind, bieten die folgenden Berichte aktuelle Fakten und Zahlen zu verschiedenen Aspekten des Büro- und Industriemarktes in Brisbane: Brisbane Industrial Vacancy October 2017 und Brisbane Fringe Office Market Overview December 2017.

Insgesamt ist der Immobilienmarkt in Brisbane ein starker, stabiler Teilnehmer innerhalb des starken, stabilen australischen Gesamtmarktes. Mit einem beneidenswerten Klima, erschwinglichen Lebenshaltungskosten und stetig wachsender internationaler Anerkennung ist Brisbane eine Stadt der tausend Möglichkeiten.

*Hinweis: Alle Informationen sind allgemeiner Art und stellen keine Finanz- oder Anlageberatung dar.